Heiraten während Corona

Wie wird wohl der Sommer 2021? Keine Ahnung, liebe alle! Aber ich möchte euch heute gerne an den Erfahrungen meiner Paare aus dem Jahr 2020 teilhaben lassen. Denn am Ende konnten viele wundervolle Freie Trauungen stattfinden.

Tolle Hochzeiten – trotz Corona. Familienfeste Oft anders als ursprünglich geplant. Aber – so sagen meine Brautpaare heute – wunderschön.

Im Frühling 2020 ging es drunter und drüber. Was tun? Hochzeit absagen? Verschieben? Abwarten? Vertrauen?

Jedes Paar hat seine eigene Entscheidung getroffen. Rückblickend kann ich euch sagen: Viele, die abgewartet haben, wurden belohnt.

Klar ist: Das ist kein sicheres Rezept für 2021. Aber ich bin mir sicher, dass sie Erfahrungen meiner Paare euch Mut machen können, wenn ihr gerade überlegt, wie es mit eurer Hochzeit 2021 weitergeht.

Deshalb habe ich hier ein paar Geschichten aus der Corona-Zeit für euch zusammengefasst.

Brautpaar ohne Gäste in Mexico

Zusammen mit den engsten Freund*innen und Familien wollten Caro und Flo ihre Hochzeit in Mexiko am Strand des Isla Holbox heiraten. Als die beiden gerade in Mexiko gelandet waren, ist die weltweite Reisewarnung ausgerufen worden. Und damit war klar: Es wird niemand mehr anreisen können. Alle Flüge wurden gecancelt. Was nun? Caro und Flo haben zu mir gesagt: „Du bist da. Wir sind da. Wir ziehen das durch!“

Und haben die beiden zu zweit am Strand geheiratet. Ganz anders als ursprünglich geplant. In diesen unsicheren Zeiten. Und trotzdem war die Freie Trauung traumhaft schön. Mit persönlichen Worten, Blick auf den Sonnenuntergang im Meer. Shooting am Strand. Pizza & Corona-Bier.

Freie Trauung Destination Wedding Mexico Corona Wedding
Caro & Flo in Mexico nach ihrer Trauung

Empfehlung von Braut Caro: „Fragt euch: „Was ist euch wirklich wichtig?“

Caro meinte rückblickend: „Wir würden es immer wieder so machen!“

Und euch Brautpaaren, die dieses Jahr heiraten möchten, empfiehlt sie: „Positiv denken und das Beste aus der Situation machen. Und zur Not: Alles umschmeissen und sich fragen: Was ist uns wirklich wichtig?“ Es geht schließlich um die Liebe. Und nicht um Corona

Heiraten im Juli 2020: Plötzlich durftet ihr sogar tanzen!

Katy und Yannic haben hin und her überlegt. Verschieben in den Oktober? Oder abwarten? Sie haben sich für ihre Sommerhochzeit am ersten Juli-Wochenende entschieden – obwohl die beiden leidenschaftliche Tänzer sind und tanzen zu dem Zeitpunkt verboten war. Eine Woche vor der Hochzeit kam dann auf einmal das „Go“. Die offizielle Erlaubnis: „Ihr dürft nicht nur feiern. Sondern auch tanzen.“ Und es wurde ein unvergessliches Familienfest – trotz Corona.

Sommerhochzeit 2020 Corona Hochzeit
Svetlana & Daniel – Foto: Dominik, Emotional Perspective

Versucht das Ganze gelassen zu sehen. Und positiv zu denken.“

Im Juli waren auch Svetlana und Daniel an der Reihe. Die beiden haben mich schon im Frühling durch ihre absolut entspannte Einstellung überrascht. „Wir warten ab.“ Haben sie gesagt. Die Stimmung auf der Hochzeit war unglaublich liebevoll und gelöst. Man konnte spüren, wie sehr sich alle gefreut haben, endlich Freunde und Familien zu treffen.

Und rückblickend meinte Svetlana, dass sie alles wieder genauso machen würden. Künftigen Paaren empfiehlt sie: „Versucht das Ganze gelassen zu sehen. Und positiv zu denken.“

September. Dürfen wir noch?

Der September ist traditionell mein liebster Monat für Hochzeiten. Das Licht und das Wetter im September kann unglaublich schön und angenehm sein.

Aber klar: Es wurde kühler. Und die Zahlen der Corona-Infizierten sind langsam wieder angestiegen.

Heiraten 2020 Corona Freie Trauung
Noreen & Fabian – Foto: Michelle Kathrin Weber

Ich weiß noch genau, wie meine Braut Noreen mir im Sommer schrieb: „Egal, was kommt. Die Freie Trauung ziehen wir durch.“ Diese Ansage hat mich sehr gefreut. Sowohl für mich, als auch für das Paar. Denn die Trauung soll ja vor allem eine große Portion Rückenwind für eure Liebe sein!

Bleibt euch selbst treu. Und macht das Beste aus den Gegebenheiten.“

Noreen und Fabian haben schlussendlich etwas kleiner geheiratet, als ursprünglich geplant. Sie sagen aber: „Es war trotzdem wunderschön.“ Und an euch Brautpaare haben sie folgenden Tipp: „Habt Geduld. Vieles hat man nicht selbst in der Hand. Bleibt euch selbst treu. Und macht das Beste aus den Gegebenheiten.“

Egal wie es am Ende wird. Es wird gut.“

Alex und Kevin wollten eigentlich im April 2020 heiraten. Sie haben die Hochzeit auf Anfang Oktober verschoben. Am Ende nochmal die große Frage: „Dürfen wir noch? Oder werden Feiern wieder verboten?“ Sie haben abgewartet. Und ja: Sie durften. Es war eine traumhafte Trauung im Freien. Und anschließend ein Familienfest mit den Herzensmenschen. Corona konnte euer Vertrauen nicht stoppen!

Und diesen Tipp gibt Alex euch mit auf dem Weg zu eurer Hochzeit: „Ruhig und flexibel bleiben. Egal wie es am Ende wird. Es wird gut.“

Und das wünsche auch ich euch von Herzen!

Freie Traurednerin Frau Pi
Foto: Dominik, Emotional Perspective
Heiraten während Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.